utopia
digitalisierung und der cfo von morgen

impulse 16

«Der Finanzvorstand muss künftig Daten in Wissen verwandeln. Statt des Erbsenzählers ist der Erschaffer von Zukunftsper­spektiven gefragt.»

SIMONE MENNE

Die Digitalisierung durchdringt sämtliche Branchen, vom multinationalen Automobilhersteller bis zum Handwerksbetrieb und ebenso alle Funktionalbereiche der Unternehmen, vom Einkauf über die Produktion bis zum Absatz sowie die Servicebereiche im Finanz- und Rechnungswesen. Die von ihr ausgehende «Industrie 4.0» sorgt dafür, dass viele traditionelle Geschäftsmodelle durch disruptive Entwicklungen vor dem Aus stehen, Unternehmen sich daher radikal wandeln, neu erfinden müssen.

Dieser Umbruchprozess hat die Veränderung der Aufgaben und Bedeutung des Finanzleiters der Unternehmung, der sich in der letzten Dekade schon angedeutet hat, noch einmal massiv verstärkt. Aus Anlass der 300. Sitzung des Arbeitskreises «Finanzierung» der Schmalenbach-Gesellschaft diskutierten wir am 18. Juni 2019 mit praxiserfahrenen CFO darüber, wohin dieser Wandel in Funktion und Rollenbild des CFO führen wird und wie er gestaltet werden kann.

Impulsvortrag
Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer
Stellvertrender Vorsitzender
der Geschäftsleitung,
Robert Bosch GmbH

Johannes Dietsch
Vorstand Finanzen (CFO),
thyssenkrupp AG

Simone Menne
Aufsichtsrätin

Prof. Dr. Stephan Paul

In Kooperation mit der
Schmalenbach-Gesellschaft für
Betriebswirtschaft e.V.

DSC7988 1003x1500

Herzlichen Dank für Ihre Anmeldung zu unserer Veranstaltungsreihe ikf°impulse.

Ihre Zugangsdaten zum Webinar und eine Anmeldebestätigung erhalten Sie per E-Mail an die angegebene Adresse. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Falls Sie keine Bestätigungsmail erhalten haben, wenden Sie sich bitte an veranstaltungen@ikf.rub.de

jetzt anmelden